Suchen
Suchen HSH-Installatör Holz die Sonne ins Haus Menü anzeigen

HSH-Best-Practice • Fink Martin Installationstechnik GmbH

Pension Schtûbat: Natur pur

Die Bregenzerwälder Holzbau- und Architekturszene hat ein stilsicheres Schmuckkästchen mehr: Die frisch umgebaute Pension Schtubat. Im Zuge der Modernisierungsarbeiten musste das alte „Kesselensemble“ aus Ölkessel, Holzheizung und Flüssiggasheizung einer zeitgemäßen, nachhaltigen Alternative weichen. Das gesamte Gebäude wurde mit einer Fußbodenheizung versehen, die heute mit ökologischer Wärme von der Grundwasserwärmepumpe (WEIDER 21,5 kW) beliefert wird. Auf Knopfdruck, versteht sich.

Ausgangspunkt

Die ehemalige Pension „St. Antonius" in Andelsbuch hat eine gravierende Erneuerung erfahren dürfen. Das Haus aus den 1060-er und 1980-er Jahren war den heutigen Ansprüchen nicht mehr gewachsen. Wolfgang Mätzler sagt das auf gut Bregenzerwälderisch: „Di Hütta isch wild binand gsin”. Durch die verschiedenen Zubauten im Laufe der Jahre entstand ein willkürliches Patchwork von Ebenen, Stilen und Materialien. Im Heizungsbereich hat sich das so widergespiegelt, dass drei Systeme zum Einsatz kamen: (1) Eine Ölheizung, die schon in die Jahre gekommen war, (2) eine Holzheizung älteren Datums und (3) eine Flüssiggasheizung . Das Ganze in einem hydraulische wenig koordinierten Zusammenspiel. So weit die Ausgangslage.

Wolfgang Mätzler
Gastgeber

Unser Haus wurde von Handwerkern, die im Umkreis von 20 km ihr Bestes geben, konzipiert, konstruiert und umgesetzt. Regionale Wertschöpfung ist nicht nur ein klares Statement zur Nachhaltigkeit, sondern auch ein Bekenntnis zur Wertschätzung an unsere Handwerker und an den geschichtsträchtigen Rohstoff Holz, der in der Region gewachsen ist.

Wolfgang Mätzler
Gastgeber

Ein Haus mit viel Liebe zum Detail, zur Handwerkskunst und zur Region.

Nach dem Umbau zeigt sich die Pension als stilsicheres Vorzeigeobjekt der international gerühmten Bregenzerwälder Holzbau- und Architekturszene. Architekt DI Ralph Broger beschreibt das so: „Ein neues Konzept wurde geschaffen. Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit, respektvoll gegenüber der Natur und mit Traditionsbewusstsein. Die Grundstruktur des Hauses wurde mit sensiblen Eingriffen verändert. Es war wichtig, den Grundcharakter nicht zu zerstören. Markant waren und sind die ganz gezielt ausgerichteten Balkone in drei Richtungen, welche bemerkenswerte Panoramen schaffen. Durch die Vereinfachung der Grundrisse wurde dieser Effekt zusätzlich verstärkt. Durch das Anheben des Daches konnten zusätzliche Appartements geschaffen werden und die Präsenz des Baukörpers wird nun bereits aus der Ferne klar und verständlich. Die Oberflächen im Inneren sind sehr natürlich in Weißtanne gehalten. Durch das ganze Haus zieht sich ein durchgängiges Material- und Farbkonzept mit Möbeln aus geöltem Ahornholz und ausgesuchten Naturmaterialien und Textilien wie Filz und Loden. Ein Highlight von vielen sind die handgemachten Matratzen aus Naturmaterialien und die eigens designten Betten aus Vollholz."

Tausende Liter Heizöl eingespart

Auch heizungsmäßig wurde grundlegend „aufgeräumt". Der Heizkeller wurde völlig neu erschlossen und das überlebte „Kesselensemble" wich einer Grundwasser-Wärmepumpe und einer thermischen Solaranlage für Heizung und Warmwasser (selbstverständlich mit hygienischer Warmwasserbereitung). Die Zimmer wurden mit Fußbodenheizungen ausgestattet, einige bestehende Heizkörper wurden belassen und in das Gesamtsystem integriert. Durch den Umbau werden heute nicht nur Heizkosten und Energie gespart, auch der neue Komfort begeistert den Hausherrn: „Jetzt muas i blos no uffn Knopf drucka und alles loft wia am Schnürchen." Besonders hervorzuheben ist, dass ab Anfang Mai die gesamte Energieversorgung (d.h. vor allem das Warmwasser für 25 Gäste) von der Solaranlage erledigt wurde. Als weitere Ausbauschritt sind eine PV-Anlage auf den Dachflächen und ein Tages-Stromspeicher geplant.

Natur Pur

Auch in den Badezimmern hat Martin Fink ganze Arbeit geleistet. Neben der sehr stimmigen Gestaltung wurde auch hier auf Umweltschutz geachtet, indem vor allem Duschen installiert wurden und wassersparende Armaturen zum Einsatz kamen. Auch hier wieder in Zusammenarbeit mit den Handwerkern vor Ort. So wurden z .B . mit dem ortsansässigen Schreiner eigene Waschtischverbauten und Badezimmmermöbel entwickelt.

Der sorgsame Umgang mit der Umwelt bei der Energieversorgung und der regionale Gedanke wurden konsequent umgesetzt. Auf der ebenfalls neu gestalteten Website der Pension kommen alle Handwerker mit Wort und Bild zur Geltung. Andelsbuch ist mit seinem Werkraum Haus Bregenzerwald ein Hotspot in Vorarlberg für Kulturreisende, Architektur- und Design-Interessierte. Die Ausstellungsreihe Handwerk und Form ist ein Gradmesser und ein Zeugnis für die Einzigartigkeit der Bregenzerwälder Handwerkskunst. „Die Wälder" stehen zu ihren Werten und möchten diese auch in Form von Architektur- und Handwerks-Details anderen Reisenden näher bringen, Funktionalität und Ästhetik zu vereinen und wirken zu lassen und sehen sie als Inspiration für nachfolgende Generationen .

Im Kurzüberblick

Pension Schtûbat
Hof 437, 6866 Andelsbuch
www.schtub.at

  • Sanierung Energiekennzahl: 36 kwh/m²/Jahr
  • Wärmepumpe WEIDER 21,5KW
  • Wärmeabgabe NiedertemperaturWarmwasserbereitung
  • Frischwasser-Station SIKO
  • Solaranlage für Warmwasser (ca. 75%) und Heizung Indach 24m²
  • Pufferspeicher 1.600 Liter
  • wassersparende Armaturen Hansgrohe Ecosmart
  • hauptsächlich Duschen in den Badezimmern (ebenfalls wegen niedrigerem Wasserverbrauch)
Filter

Praxisbeispiele entdecken

Geniale Wärme aus der Erde

Geniale Wärme aus der Erde

Eine Wärmepumpe mit 8 Tiefenbohrungen zu je 120 m ist schon ein technisches Meisterwerk, das ...

Mehr dazu
Zuwachs in Paternion

Zuwachs in Paternion

Unser Traum vom eigenen Bauernhof ist in Paternion wahr geworden. Danke an die Firma ...

Mehr dazu
Effiziente Technik im Neubau

Effiziente Technik im Neubau

Effiziente Technik am Puls der Zeit, das war uns wichtig für unseren Neubau. Dafür haben wir ...

Mehr dazu
Beste Lösung Wärmepumpe

Beste Lösung Wärmepumpe

Die Faktoren Regionalität und Energieeffizienz sind uns sehr wichtig, daher war für uns klar, ...

Mehr dazu
Allad am Christoph vertraut

Allad am Christoph vertraut

Christoph Bereuter hat uns haustechnisch beim Betriebsgebäude (Autohaus Hagspiel) immer ...

Mehr dazu
Modern und effizient

Modern und effizient

Für unseren modernen Neubau ist eine Wärmepumpe die ideale Energieversorgung. Sie ist ...

Mehr dazu
Natur pur auf da Ludlalm

Natur pur auf da Ludlalm

Die Ludlalm am Prebersee wurde 2017 nach alter Lungauer Handwerkskunst neu gebaut. Dem ...

Mehr dazu
Effizient heizen und kühlen

Effizient heizen und kühlen

Wärmepumpen sind echte Alleskönner. Bekannt sind sie als emissionsfreie und energieeffiziente ...

Mehr dazu
Richtige Entscheidung

Richtige Entscheidung

Die Lokal- und Bürobeheizung erfolgt durch die Wärmepumpe. Ein 800 Liter Speicher für den ...

Mehr dazu
Am Puls der Zeit

Am Puls der Zeit

Wir wollten für unseren gewerblichen Neubau eine zeitgemäße und nachhaltige ...

Mehr dazu
Sparsame Heizung im GWB

Sparsame Heizung im GWB

Elf Wohnungen in zwei Gebäuden werden mittels Sole- Wärmepumpe und Betonkernaktivierung ...

Mehr dazu
Liebevoll und nachhaltig saniert

Liebevoll und nachhaltig saniert

Wir haben bei der Sanierung viel Wert auf gute Qualität gelegt. Mit der komfortablen ...

Mehr dazu
Praxisbeispiele suchen
Heizung online planen