Suchen
Suchen HSH-Installatör Holz die Sonne ins Haus Menü anzeigen

Hast du Schneid?

Gestandene Handwerker, die Schneid haben, sind in unserer Kooperation herzlich willkommen. Wir sind offen für neue Partner, die echt gute Arbeit abliefern, einen verlässlichen Ruf haben – und obendrein für Erneuerbare Energie und Energieeffizienz brennen. Wichtig für uns ist auch dein menschlicher Charakter. Denn dann passt du perfekt zu uns.

Wieso Du?

Das hat einen einfachen Grund: Wir wissen, dass du Schneid hast. Und, mal ganz im Ernst, das braucht ein gestandener Handwerker heutzutage auch. Was du mit deinem Betrieb auf die Beine gestellt hast, gefällt uns sehr. Und wir finden, dass du ausgezeichnet zu unserer Kooperation passt. Weil du, genau wie wir alle, richtig gute Arbeit ablieferst und einen absolut verlässlichen Ruf in deiner Region und in der Branche hast. Weil du das Handwerk liebst wie wir. Deshalb zählst du zu unseren Top Fünfzig.

Die große Frage ist: „Willst du mit uns gehen?“

Wer sind wir?

Wir HSH-Installatöre sind selbständige Unternehmer mit insgesamt 100 Standorten in ganz Österreich. Wir sind Handwerker aus Leidenschaft, die sich der Erneuerbaren Energie verschrieben haben und aus voller Überzeugung zusammenarbeiten. Anfangs – vor mittlerweile 20 Jahren – waren wir neun. Inzwischen ist unser Netzwerk kräftig gewachsen. Und jeder einzelne von uns ist dadurch wesentlich stärker geworden. Wir sind sicher: Das ist auch etwas für dich!

Was hast du davon?

Wir alle kennen das nur zu gut. Neben den täglichen Aufgaben im Unternehmen würden wir oft gerne mehr am Unternehmen arbeiten. Meist ist der Alltag aber so fordernd, dass uns dafür keine Zeit bleibt. Genau hier setzen wir gemeinsam an.

Wir bei Holz die Sonne ins Haus

  • pflegen den beruflichen Erfahrungsaustausch untereinander
  • entwickeln pfiffige Werbeideen und setzen sie um, erstellen informative Verkaufsunterlagen, halten die Websites aktuell und besuchen Messen,
  • optimieren Ausbildungen, fördern Mitarbeiter und gewinnen Lehrlinge
  • überprüfen Einkaufskonditionen und schmieden Unternehmenskonzepte
  • fassen aktuelle Fördermöglichkeiten kundengerecht zusammen,
  • prüfen technische Neuerungen,
  • planen und bauen Heizwerke und PV-Kraftwerke,
  • realisieren E-Carports, E-Tankstellen und innovative Energiekonzepte,

und noch einiges mehr.

Mit den Werkzeugen, die wir entwickeln (bzw. entwickelt haben), kannst du vom ersten Tag an arbeiten. So einfach ist das. Was wir tun, tun wir mit Begeisterung.
  • Zusammenarbeit und gelebte Kooperation machen uns aus. Wir helfen einander, lernen voneinander, schrauben gemeinsam an unserem Erfolg und halten zusammen.
  • Die Frage „Wie machst Du das?“ wird bei unseren Treffen oft gestellt und gerne beantwortet. Wir teilen unsere Erfahrungen und unser Know-how. Weil wir uns dadurch verbessern.
  • Alle ziehen an einem Strang. Und doch behält jeder HSH-Installatör stets die Fäden in der eigenen Hand. Gemeinsam schaffen wird, was ein einzelner nicht stemmen kann.
  • Jeder HSH-Installatör bekommt maßgeschnittene Unterstützung. Bei Werbung, Mitarbeiterschulung, Einkauf, Technik und vielem, vielem mehr. Zu sensationellen Konditionen.
  • Gemeinsam legen wir Marktpotentiale frei und öffnen neue Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft. Wir sind offen für Neues und brennen für erneuerbare Energie.
  • Wir genießen es, dass es bei uns menschelt. Deshalb gibt es bei uns neben der Arbeit auch immer Platz für gesellige Runden und vertrauensvolle Gespräche. Und Kollegen werden zu Freunden.
  • Energieeffizienz und intelligente, nachhaltige und vor allem leistbare Haustechnik liegt uns besonders am Herzen.

22 Gründe, weshalb wir zusammenarbeiten


Wir von Holz die Sonne ins Haus (HSH) legen Wert auf Qualität, auch bei unseren Partnerbetrieben in ganz Österreich. Viele von ihnen geben den Takt in ihrer Region vor. Sie sind Leitbetriebe. Und wer das noch nicht ist, der kann es mit unserer Unterstützung werden.

Rudi M. Rattenberger
Gründer & Geschäftsführer von HSH
St. Veit an der Glan

Die HSH-Zentrale macht das, was sie am besten kann und unseren Partnern am meisten bringt: Themen und Inhalte vordenken, aufbereiten und abarbeiten, z. B. in den Bereichen Marketing und Werbung, Einkauf oder Technik. Damit auch der HSH-Installatör Zeit für das hat, was ER am besten kann: beraten, verkaufen, planen und umsetzen.

Walter Spitzer
Geschäftsführer Spitzer Installationen 
Feldkirchen

Die globale Erwärmung nimmt weiter zu und die ökologische Balance gerät weltweit aus dem Gleichgewicht – wenn wir nicht mit Erneuerbarer Energie gegensteuern. Außerdem steigen die Preise für die Förderung von Öl, Gas und Kohle stetig. Nicht irgendwann, sondern bald wird sich das nicht mehr lohnen. Gemeinsam mit unseren Kunden können wir die Energiewende schaffen.

Erwin Bodlos
Geschäftsführer Josef Bodlos GesmbH
Lieboch

Wir kooperieren nicht nur auf dem Papier, wir tun es auch in echt. Bei regelmäßigen Treffen kann jeder vom Wissen gestandener Kollegen profitieren. Die Frage „Wie machst denn du das?“ ist eine oft gestellte. Der Zusammenhalt stärkt aber auch den Marktauftritt: Aus einem „ich“ wird ein „wir“ – und aus so manchem Kollegen ein Freund.

Viktoria Neuner-Opbacher
Geschäftsführerin Opbacher Installationen
Fügen

Wie groß die Unternehmen unserer Partner auch sein mögen: Ohne die Kooperation mit HSH sind sie einzelne Fische im großen Teich, in dem sich neben dem Mitbewerb auch Lieferanten und Großhändler tummeln. Mit HSH wird aus diesen Fischen ein starker Schwarm, der ganz anders auftritt, auch im Einkauf. Die Folge: beste Konditionen für alle HSH-Partner.

Dieter Fleißner
Verantwortlicher für Einkauf & Technik bei HSH
St. Veit an der Glan

Im HSH-Portfolio haben wir etwas, worum uns viele beneiden: unseren besten Verkäufer, den Anlagenleitfaden, kurz ALF. Viel Hirnschmalz ist in seine Entwicklung geflossen – das von Marketingexperten genauso wie jenes von HSH-Installatören. Noch nie war es so einfach, beim Verkaufsgespräch auf den Punkt zu kommen.

Stefan Gössler
Langjähriger Trainer & Berater von HSH
Gleisdorf

In Sachen Werbung und Marktkommunikation entwickelt HSH Werkzeuge für die gesamte Gruppe, die im Finish jedem HSH-Installatör auf den Leib geschneidert werden. Das geschieht beim Flaggschiff „Energiespar-Journal“ mit einer österreichweiten Auflage von 750.000 Stück genauso wie bei einer handlichen Broschüre über Photovoltaik. Ganz nach dem Motto: einmal gedacht – 100 Mal gemacht.

Andreas Gahleitner
Geschäftsführer Gahleitner GmbH & Co KG
Neufelden

HSH ermöglicht auch Handwerksbetrieben professionelle Werbung. Weil die Maßnahmen schon oft erprobt sind, weil HSH weiß, was unter welchen Bedingungen gut und weniger gut funktioniert, ist der Aufwand für uns Partnerbetriebe gering. Trotzdem halten wir immer die Fäden in der Hand: Ohne unsere Zustimmung läuft gar nichts.

Petra Niedermühlbicher
Geschäftsführerin Installationen Niedermühlbichler
Söll

Auch wenn die HSH-Partner in erster Linie Techniker sind, so sprühen doch viele vor werblicher Kreativität. Im eigenen Betrieb fehlt jedoch oft das Know-how, diese Kreativität in Maßnahmen umzuwandeln. Das frustriert. Nicht mit HSH: Hier gibt es genug Erfahrung, um die tollen Vorstellungen und Wünsche der Partnerbetriebe auf den Boden zu bringen.

Franz Josef Braunegger
Geschäftsführer FBI Braunegger
Wagendorf

Bei HSH lernen wir nicht nur voneinander, wir lernen auch miteinander in Trainings und Schulungen. Für Chefs bieten wir z. B. Unternehmertage an, in denen es um die Betriebsführung geht. Serviceprofis, Monteure und Verkäufer schulen wir im Umgang mit den Kunden u. v. m. Ziel ist es, gemeinsam noch besser zu werden, denn der Erfolg des Einzelnen ist auch der Erfolg der Gruppe.

Robert Bergknapp
Partnerbetreuer HSH
St. Veit an der Glan

Man kennt das ja: Viele betriebswirtschaftliche Zahlen entwickeln sich gut, aber bei manchen will einem der Knopf einfach nicht aufgehen. Doch unter den HSH-Kollegen gibt es immer welche, denen dieser Knopf sehr wohl aufgegangen ist. Sie machen aus ihren Erfolgen kein Geheimnis und geben ihr Know-how gerne weiter.

Klaus Kuchler
Geschäftsführer Quasnitschka Haustechnik
Stockerau

Wissen und Erfahrung sind gewaltige Wettbewerbsvorteile. Das gilt auch für den Bereich der Erneuerbaren Energie, wo die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft sind. Innerhalb unserer Kooperation bündeln die beiden Sparten HSH-Nahwärme und HSH-Ökostrom Photovoltaik- und Heizwerk-Know-how. Wer weiterdenkt und neue Geschäftsfelder erschließen will, der hat vollen Zugriff darauf und kann sich unserer Unterstützung sicher sein.

Josef Rattenberger
Geschäftsführer HSH-Nahwärme
St. Veit an der Glan

Die Tendenz ist klar: Neben den großen Energieversorgern entstehen viele lokale „Energieinseln“ wie z. B. Nahwärme-Anlagen und Photovoltaik-Kraftwerke. Für den Partnerbetrieb kann es mitunter (über)lebenswichtig sein, hier mit an Bord zu sein – macht er es nicht, macht es ein anderer. Die größte Hürde ist aber oft die Finanzierung. Das Eigenkapital können wir mit der HSH-Ökoinvest-Genossenschaft zur Verfügung stellen.

Georg Unterberger
Geschäftsführer Nahwärme Brückl
St. Veit an der Glan

Wir sind für mehr Bürgerbeteiligung, leben das Prinzip „Gemeinsam wirtschaften – Werte schaffen“. So funktionieren z. B. auch Genossenschaften wie jene im kärntnerischen Ort Diex. Hier sorgt die Sonne für die Straßenbeleuchtung und für den Strom in den Haushalten, während ein Nahwärmenetz Wärme liefert. Was in Diex möglich ist, kann überall funktionieren: Die Bürger finanzieren und gestalten mit, der HSH-Installatör plant und baut – und alle profitieren.

Lukas Telsnig
Vorstand HSH Öko Invest eGen
St. Veit an der Glan

Derzeit gibt es österreichweit 88 HSH-Standorte und 60 regionale Heizwerke kooperieren mit uns. Insgesamt sind hier mehr als 2.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das ergibt eine enorme Wissensressource in allen Fragen zur Haustechnik. Diese gebündelte Kompetenz darf jeder HSH-Installatör nutzen. Vom intensiven Meinungsaustausch zu einem bestimmten Fachgebiet bis zur schnellen telefonischen Nachfrage beim Kollegen ist alles möglich.

Norbert Loindl
Geschäftsführer Norbert Loindl Installationen
Köstendorf

Wir schätzen den zertifizierten Energieberater als unabhängigen Experten in vielen fachlichen Fragen. Nicht selten ist er es, der dem Kunden den Weg zur Erneuerbaren Energie weist. Deshalb pflegen wir auch ein entsprechendes Netzwerk, damit sich bei uns Partner, Energieberater und Kunden gleichermaßen gut aufgehoben fühlen.

Harald Jussel
Assistent der HSH-Geschäftsführung &
Vorstand HSH Öko Invest eGen
St. Veit an der Glan

Verfündundzwanzigfachen – ein sperriges Wort. Aber wir haben Werbeprofis gefragt: Was müsste ein Partnerbetrieb ausgeben, wenn er all das, was HSH ihm bietet, alleine mit einer Werbeagentur realisieren würde? Die Antwort: 25 Mal so viel. Die Werbung, die er bei HSH um 8.000,– Euro bekommt, würde ihn im Alleingang ca. 200.000,– Euro kosten. Kein Partner könnte diese Summe aufbringen. Doch auch hier gilt: einmal gedacht – 100 Mal gemacht.

Horst Danner
Kreativdirektor & Prokurist von HSH
St. Veit an der Glan

Wir HSH-Installatöre schätzen die Kollegialität ohne harten Konkurrenzkampf, das vertrauensvolle Miteinander und die gegenseitige Unterstützung in der Gruppe. Hier begegnet man sich auf Augenhöhe und mit Respekt – auch und besonders dem HSH-Kollegen aus der Region. Es ist besser, seinen Nachbarn zu kennen als ihn zu fürchten. Oft ist gerade er es, der in Zeiten der Über-Auslastung mit Personal aushilft und mit Rat und Tat zur Seite steht.

Johann Volgger
Geschäftsführer Energietechnik
Lofer & Leogang

Gewinn ist nicht nur finanzieller Natur. Auch Zeit, Platz, Wissen oder Freunde lassen sich gewinnen. HSH bietet viel an, was den Partnern solche Gewinne ermöglicht. Ob diese dann in die Familie, in die Unternehmensentwicklung, in die Weiterbildung oder ins liebste Hobby reinvestiert werden, bleibt jedem selbst überlassen. Hauptsache der einzelne HSH-Installatör hat Erfolg und Freude an seinem Tun.

Stephan Kabicher
Geschäftsführer Kabicher GmbH
Schwarzenbach

In unserer schnelllebigen Konsumwelt gewinnt der Online-Handel zusehends an Bedeutung, auch im Heizungssektor. Diese Entwicklung bringt unser Handwerk in Bedrängnis. Ein einzelner Betrieb kann diesem Trend nicht folgen, eine Verkaufsplattform im Internet ist für einen alleine nicht erschwinglich. Eine Gruppe jedoch kann ein solches Vorhaben umsetzen und somit ein völlig neues Kundenklientel erschließen.

Markus Kuster
Beiratsvorsitzender von HSH
St. Veit an der Glan

Früher war ein Dorf die Welt, heute ist die Welt ein Dorf. Noch nie hatten Kunden ein so riesiges Produkt- und Leistungsangebot vor Augen wie heute. In der breiten Masse wird nur jener Handwerker bestehen, der ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen kann. Unkonventionelle Ideen sind gefragt um zukunftsbeständig zu bleiben – Ideen die sich in einer kommunikationsorientierten Kooperation wie jener von HSH leichter finden und umsetzen lassen als alleine.

Harald Kuster
Geschäftsführer Kuster Gebäudetechnik
Schruns

Eine Kooperation wie die unsrige lebt von Ausgeglichenheit – einmal gibt die Gruppe mehr, dann wieder der HSH-Installatör. Das soll und darf kein Malheur sein. Trotzdem ist uns bewusst, dass Unternehmen auch einmal in Schwierigkeiten geraten können. Probleme sind dazu da, gelöst zu werden – gemeinsam. Wir sehen in solchen Herausforderungen die Chance, Gegenwart und Zukunft besser zu gestalten.

Adolf Pirker-Frühauf
Geschäftsführer Pirker-Frühauf & Gründer von HSH
Lieserbrücke

Filter
Heizung online planen