Suchen
Suchen HSH-Installatör Wieland GmbH Wieland GmbH Menü anzeigen

Wieland Sanitär- und Haustechnik spielt alle Stücke

Wir von Wieland sind ihr kompetenter Partner wenn es ums Wasser, um Sanitäranlagen, Heizungsanlagen, Lüftungsanlagen, Klimatechnikanlagen und Solaranlagen geht. Wir setzen bei unserer Arbeit auf modernste Entwicklungen und smarte Technologien. Wir bilden uns ständig weiter und beschäftigen uns konsequent mit den neuen Konzepten zur Effizienzsteigerung und den immer energieeffizienter werdenden technischen Neuentwicklungen in der Branche. Auch beim Thema Bad sind wir laufend auf dem neuesten Stand. Trends im Bad- und Sanitärbereich sind bei uns eine Frage der Optik, der Funktionalität und der Energieersparnis. Ein Bad will zum einen schön aussehen, zum anderen muss es auch allen Ansprüchen und Wünschen seines Nutzers entsprechen! Damit Sie rundum zufrieden sind, stellen wir höchste Qualitätsansprüche an Produkte, Leistungen und Services. Besuchen Sie uns an unserem Standort in Tamsweg und lassen Sie sich in unserem neugestalteten Schauraum von den aktuellen Trends für Bad & Wellness sowie Heizung & Wärmeversorgung inspirieren. Gerne sorgen wir dafür, dass auch Ihre Haustechnik bald alle Stücke spielt. 

Wir sind für Sie da

Am Standort Tamsweg

Kontaktdaten

Wieland Ges.m.b.H.
Gewerbepark 218
5580 Tamsweg
T 06474 2230
office@wieland.at
www.wieland.at

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 und
13:00 bis 17:00 Uhr
Samstag
07:30 bis 11:30 Uhr 
(Samstags bitte den Lagereingang benutzen!)

28 Jahre Erfahrung
31 Top ausgebildete Mitarbeiter
6 Lehrlinge

Wieland GmbH

Lernen Sie uns näher kennen

Nicht von ungefähr ist die Marke Wieland ein Begriff im Lungau. Denn seit über 25 Jahren wächst unsere Firma mit Sanitär-, Heizungs- und Solartechnik über sich hinaus! Unser Chef Reinhard Wieland war schon als Lehrling den anderen immer einen Schritt voraus und wollte andauernd die Welt zerreißen. Als er im September 1990 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte und als One-Man-Show dem ersten Musiker-Kollegen so genannte Selbstbau-Solaranlagen installierte, konnte niemand ahnen, dass der Betrieb einige Jahre später knapp 30 Mitarbeiter zählen und ein Leitbetrieb für Heizung und Bad in der ganzen Region sein würde. Das Erfolgsrezept ist schnell gefunden und noch schneller erklärt.

Der Beginn einer langen Partnerschaft

Es ist die gelebte Freundschaft und der erfrischend ehrliche Umgang mit den Kunden. Ein guter Installateur ist seinen Kunden nicht nur in der technischen Planung und präzisen Durchführung seiner Arbeiten verpflichtet. Mit der Übergabe der Energie-, Heizungs- oder Sanitäranlage beginnt eine lange und intensive Partnerschaft. Und die will gepflegt sein! Dynamisch, kompetent, verlässlich und mit einem großen Herz für die Natur. So kann man unser Team wohl am besten beschreiben. Diese Jungs halten ihre Versprechen. Welche? Na da wären zum Beispiel…

…Sauberkeit, Termintreue, Notruf

und innovative Lösungen, die Umwelt und Brieftaschen gleichzeitig schonen. Am liebsten nutzen wir die Kraft der Sonne direkt, mit effizienten Solar- oder Photovoltaikanlagen. Aber auch indirekte Sonnenenergie – gespeichert in Holz, Erde, Wasser oder Luft – senkt mit Hilfe von Hackgut-, Pellets, Scheitholz oder Wärmepumpenanlagen wirkungsvoll Energiekosten. Die gelebte Partnerschaft mit HSH-Installatören aus ganz Österreich bringt viel Erfahrungsaustausch, wovon unsere Kunden als erstes profitieren. Ja, unser Team ist bereit für die Energiewende. Sie auch? Dann zögern Sie nicht länger, kommen Sie zu uns und sparen Sie Bares. Am besten – Sie testen!

Jeder Kunde hat ganz individuelle Ansprüche, wenn es um Installationen und Haustechnik geht. Dabei unterscheiden sich die Anforderungen von privaten Haushalten naturgemäß sehr stark von jenen eines Gewerbebetriebes oder eines Hotelbetriebes. Wir von Wieland nehmen uns für jeden einzelnen unserer Kunden ganz bewusst Zeit. Weil wir wissen, dass wir sehr genau hinhören müssen, damit wir jeden noch so kleinen Kundenwunsch punktgenau erfüllen können. Egal, ob das Ergebnis ein privates Wohlfühlbad, eine Solaranlage für einen Wellnessbetrieb oder ein Biomasse-Heizsystem für einen Gewerbebetrieb sein soll. Perfekt ist es für uns erst dann, wenn unser Kunde rundum zufrieden ist. 

Unser Leistungsspektrum ist vielfältig, hier finden Sie einen Überblick:

  • Wärmepumpen
  • Pelletsheizungen
  • Fermwärme
  • Stückgutheizungen
  • Hackgutheizungen
  • Öl- und Gasheizungen
  • Fußbodenheizungen
  • Heizkörper und Radiatoren
  • Küchenherde
  • Kamine
  • Thermische Solaranlagen
  • Photovoltaikanlagen & Stromspeicher
  • Wohnraumlüftungen / Komfortlüftungen
  • Gewerbliche Lüftungsanlagen
  • Klimaanlagen
  • Wohlfühlbäder & Sanitäranlagen
  • Schwimmbäder & Pools
  • Sauna & Infrarotkabinen
  • Whirlpools & Dampfduschen
  • Förderungsberatung
  • Wartung & Service
  • 24 h Notdienst

Die sauberste Energie und die schönsten Bäder

Dafür sind wir weit über den Lungau hinaus bekannt. Vom Lehrling bis zum technischen Fachberater, in unserem Team gibt jeder sein Bestes. Das ist wohl das Geheimnis unseres Er­folges. Wir sind als zuverlässige Fachleute für Heizung und Bad bekannt. Und das be­sonders bei Solartechnik, Wärmepumpen und Biomasseheizungen. Wir stehen mit voller Kraft hinter der Erneuerbaren Ener­gie und verstehen das nicht nur als tech­nisch interessante Aufgabe, sondern auch als moralisches Gebot! Heizungsanlagen und Warmwasserbereitung mit Erneuer­barer Energie schaffen eine wichtige Basis zum Leben und Wohlfühlen. Aber was tun mit dem vielen Gratis-Warmwasser von der Sonne? Natürlich, das gehört ins Bad oder in die Dusche – und wie, das will or­dentlich geplant sein.

Neue Wohnkultur, neue Körperkultur

Längst ist die Zeit vorbei, als das Badezim­mer nur Waschraum war. Das Badezimmer hat sich entwickelt. Vom Aschenputtel zur Prinzessin. Vom Arbeitsraum zum Wohn­raum. Gleich hinter der Badezimmertüre beginnt die Wohlfühlzone, wo Alltagssor­gen und berufliche Anspannung keinen Zutritt haben. „Aber, unser Badezimmer ist nicht so groß“, sagen Sie? Macht nichts, auch ein kleines Bad hat das Zeug zum Wellness-Tempel: Das richtige Licht, die passende sanitäre Einrichtung und ent­sprechende Möbel schaffen auch auf en­gem Raum eine tolle Atmosphäre.

Bad ohne Barriere

Für den Fall der Fälle und mit zuneh­mendem Alter haben barrierefreie Sani­tärräume oder zumindest eine voraus­schauende Planung einen Sinn, etwa bei Türbreite oder Bewegungsflächen. Letzt­lich ist auch das ein Energiespar-Thema – es geht um unsere eigene Energie, die kostbarste überhaupt.

Schauen Sie doch einmal bei uns vorbei. Dann können Sie auch gleich einen Blick auf aktuelle Badtrends werfen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wenn bei den Olympischen Spielen einer unserer Schistars auf dem Stockerl steht und die Bundeshymne erklingt, dann sind wir alle miteinander stolz und gerührt: ROT WEISS ROT, do ghör i hin. Wenns ums umweltfreundliche Heizen geht, sind wir ebenfalls Weltspitze. Wir haben im Energiebereich die Nasevorn  und sind auf dem besten Weg, die fossilen Energieträger abzuhängen: ROT HEISS ROT, so heizt Österreich.

Viele Infos zu aktuellen Entwicklungen, Förderungen und Studien für die heimische Energiezukunft finden Sie auf unserer rot-heiß-roten Infoplattform. Dazu einen Online-Heizungsplaner, der Ihnen zeigt, wie umweltfreundlich Ihre Heizung sein kann – inklusive Kostenvergleich für alle gängigen Systeme, denn langfristig sparen Sie mit einer modernen umweltfreundlichen Heizung auch „Kohle", sprich Heizkosten.

600.000 Heizkessel in Österreich warten auf Sanierung

In den Haushalten der Österreicherinnen und Österreicher stehen rund 1,7 Millionen Heizkessel. Und von diesen sind knapp 40 Prozent zwischen 15 und 30 Jahre alt. Das sind an die 600.000 Heizkessel, die laut Statistik Austria zum Teil dringend saniert werden müssten. Die Installation moderner Heiztechnik und der Einsatz neuester Technologien könnten die Heizkosten in jedem dieser Haushalte wesentlich reduzieren. Dazu käme noch eine potenzielle Einsparung klimaschädigender CO2-Emissionen von rund 1,7 Millionen Tonnen pro Jahr. Wenn auch Sie so einen Heizkessel zu Hause haben, klicken Sie sich doch einfach rein auf www.rot-heiss-rot.at und machen Sie sich schlau. Die Benützung unseres Online-Heizungsplaners kostet nix, zahlt sich aber mit Sicherheit aus.

Auf zur Heizung, fertig, los!

Mit unserem Online-Heizungsplaner können Sie sich über die passende Heizung für Ihr Eigenheim informieren. Gebäudedaten eingeben und los geht's! Für ein detailliertes Angebot schicken Sie uns Ihre Daten ganz einfach mit einem Klick. Wir melden uns verlässlich bei Ihnen.

Heizung jetzt planen

Alle zwei Jahre wird die Auszeichnung SolarPlexus – der Preis für herausragende Leistungen von Installationsunternehmen im Bereich Erneuerbare Energie – von der Organisation „HSH - Holz die Sonne ins Haus“ vergeben. Gesucht sind Praxisbeispiele mit besonders gelungener, effizienter und nachhaltiger Energieversorgung, vom Einfamilienhaus bis zum Großprojekt. Die Einreichungen werden von einer Fachjury professionell bewertet und die Gewinner beim Galaabend der HSH-Installatöre gekürt. In der Kategorie Einfamilienhaus konnte unsere Firma mit dem innovativen Passivhaus der Familie Huber die begehrte Auszeichnung nach Hause holen und damit wieder einmal unsere außergewöhnliche Kompetenz für Solartechnik, Biomasse, Wärmepumpen, Energieberatung und Energiesparen unterstreichen.

Die stolzen Gewinner

Die Gewinner können gut lachen, denn sie stehen auf Erneuerbare Sachen. Am Foto von links nach rechts: Lukas Wieland, Josef, Lisa und Elisabeth Huber, Reinhard Wieland und Bernhard Prodinger (Planung der Haustechnik) freuen sich über die Auszeichnung mit dem SolarPlexus.

 

Der Preis

Der SolarPlexus wird seit 2006 für besondere Leistungen im Bereich Erneuerbare Energie verliehen. Aus einer großen Anzahl von Einreichungen werden die Preisträger in drei Kategorien gekürt, allesamt Projekte mit Vorbildcharakter für eine Zukunft, die den Einsatz regenerativer Energie dringend benötigt. Die Hauptpreise gliedern sich in die Sparten Einfamilienhaus, Projekt und Netzwerk. Eines hatten alle Einreichungen gemeinsam: Sie verhalfen den Kunden zu einer unabhängigen Energieversorgung – brachten Wärme und Strom aus Sonnenenergie und Biomasse.

Was ist nun das Besondere an dem Projekt der Familie Huber aus St. Michael?

Für Familie Huber war es von Anfang an wichtig, den Energiebedarf für ihr neues Haus möglichst niedrig zu halten und Umwelt und Ressourcen zu schonen. Durch die Bauweise des Passiv-Hauses konnte bereits ein guter Teil des Planes erfüllt werden. Die Solaranlage zur Warmwasserbereitung in Kombination mit der kontrollierten Wohnraumlüftung trug ein übriges dazu bei. So wurden zur Gewinnung von 2 bis 4 Grad Temperatur für die Vorwärmung bzw. die Kühlung der Luft der kontrollierten Wohnraumbelüftung ca. 150 lfm Schlauch im hangseitigen Erdreich verlegt. Und wenn in der Übergangszeit die Sonne einmal nicht mitspielt, tritt der Holz-Küchenherd in Aktion. So konnte ein ausgeklügeltes Konzept verwirklicht werden, das einerseits Wohnkomfort und Behaglichkeit schafft und andererseits Energie und Ressourcen spart.

Lärchenschindeln vom Opa

Der Familienvater ist Förster und schwört auf die „Lungauer Gebirgslärche“ als Baustoff. So wurde die gesamte Fassade mit Schindeln aus dem Holz der Europäischen Lärche, die im Lungau wächst und verarbeitet wird, gefertigt. In Eigenregie, versteht sich. Das bestätigt auch Tochter Liesi: „Die schönen Schindeln hat der Opa selbst gemacht – zwei Winter hat er dafür gebraucht!“

Ein Traum wird wahr

Damit der Traum von diesem einzigartigen Passivhaus wahr wurde, hat die Familie sehr viele Arbeiten in Eigenregie geleistet, die Bauzeit betrug zweieinhalb Jahre. Ausgezahlt hat sich der Einsatz in jedem Fall, und nun wurde das Engagement auch noch mit dem SolarPlexus ausgezeichnet. Eine Bestätigung, sowohl für Familie Huber als auch für den ausführenden Installationsbetrieb, wie Reinhard Wieland bei der Überreichung der Auszeichnung betonte. Ein Haus zum Wohlfühlen, innovativ und doch traditionell – so lässt es sich gut leben.

Technische Details

  • Solaranlage für Warmwasser + Heizung | Passivhaus
  • Solarsystem frei aufgestellt am Dach, 15 m²
  • Pufferspeicher 2.000 Liter | Küchenherd
  • Wärmeverteilung über Fußbodenheizung
  • Kontrollierte Wohnraumlüftung
Reinhard Wieland, Geschäftsführer der Firma Wieland in Tamsweg
Reinhard Wieland Geschäftsführung
Karin Wieland, Prokuristin der Firma Wieland, Installateur in Tamsweg
Karin Wieland Prokuristin
Lukas Wieland, Projektleiter bei der Firma Wieland, Installateur in Tamsweg
Lukas Wieland, BSc. Projektleitung
Peter Brandstätter, Techniker bei der Firma Wieland, Installateur in Tamsweg
Peter Brandstätter Technik
Hannes Lüftenegger, Mitarbeiterin in der Kalkulation der Firma Wieland, Installateur in Tamsweg
Hannes Lüftenegger Kalkulation
Manuela Fuchsberger, Mitarbeiterin in der Personalverwaltung der Firma Wieland, Installateur in Tamsweg
Manuela Fuchsberger Personalverwaltung
Christian Krabath, zuständig für den Fachmarkt der Firma Wieland, Installateur in Tamsweg
Christian Krabath Fachmarkt
Dagmar Lackner, Mitarbeiterin der Firma Wieland, Installateur in Tamsweg
Dagmar Lackner Front Office
Peter Wieland HKLS Obermonteur
Albert Scheuerer Service & Reparaturleitung
Hannes Planitzer HKLS Obermonteur

Praxisbeispiele Wieland GmbH

Mit gutem Gewissen urlauben

Mit gutem Gewissen urlauben

Familie Moser vertraut bei Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallationen auf Wieland: "Uns ...

Mehr dazu
Natur pur auf da Ludlalm

Natur pur auf da Ludlalm

Die Ludlalm am Prebersee wurde 2017 nach alter Lungauer Handwerkskunst neu gebaut. Dem ...

Mehr dazu
Effizient heizen und kühlen

Effizient heizen und kühlen

Wärmepumpen sind echte Alleskönner. Bekannt sind sie als emissionsfreie und energieeffiziente ...

Mehr dazu
Ein Traumbad voller Energie

Ein Traumbad voller Energie

Wir von Wieland planen und bauen Ihr Traumbad genau so, wie Sie es sich wünschen. Für ...

Mehr dazu
Immer wieder Wieland

Immer wieder Wieland

Wir vertrauen schon seit vielen Jahren auf Wieland. 2001 wurde unser Pelletskessel ...

Mehr dazu
Energieeffizienz auf 2.200m

Energieeffizienz auf 2.200m

Ein Skirestaurant der Extraklasse ist die neue "Gamsmilch-Bar" in Obertauern, Salzburg, auf ...

Mehr dazu
Viel Wärme um wenig „Kohle“

Viel Wärme um wenig „Kohle“

Solange die Sonne scheint, sorgt sie gratis für unser Warmwasser und unterstützt die Heizung. ...

Mehr dazu
Komfort und Gemütlichkeit

Komfort und Gemütlichkeit

Die Kombination aus Stückholz und Pellets – verpackt in einem modernen Kachelofen – ...

Mehr dazu
Futuristisches Heizsystem

Futuristisches Heizsystem

Ich bin ein Technikfreak und möchte meine Haustechnik immer unter Kontrolle haben, auch wenn ...

Mehr dazu
Effiziente Solaranlage

Effiziente Solaranlage

Wir wollten möglichst geringe Energiekosten auf Basis von Biomasse und Solar. Die Firma ...

Mehr dazu
Gratisenergie kommt von oben

Gratisenergie kommt von oben

Gerade wir als Kirchenvertreter haben eine besondere Verantwortung und müssen dafür sorgen, ...

Mehr dazu
Behaglich + komfortabel

Behaglich + komfortabel

Seit wir die Hackschnitzel-Heizung von der Firma Wieland in Betrieb haben, ist es immer ...

Mehr dazu
Alle HSH-Praxisbeispiele
Heizung online planen