Suchen
Suchen HSH-Installatör Holz die Sonne ins Haus Menü anzeigen

HSH-Best-Practice • Grünseis Gebäudetechnik e. U.

Sonnenhaus Auböck: Ein gelungenes Zusammenspiel

Die Sanierung und Erweiterung des Hauses der Familie Auböck ist ein gelungenes Zusammenspiel verschiedener innovativer Möglichkeiten. Das Ergebnis ist eine perfekte Nutzung erneuerbarer Energie.

Die Renovierung mit Sonnenhausförderung stellte sich als schwierig heraus, da ein Sonnenhaus nicht auf einem bestehenden Haus errichtet werden darf. Das Problem wurde gelöst, indem der Altbestand hydraulisch getrennt und ein zweiter Speicher gesetzt wurde. Eine Besonderheit ist, dass der Energiespeicher auf 5 Ebenen über 4 Umschaltventile schichtgeladen wird. Im ständigen Vergleich von Vorlauftemperatur im Solar-Sekundärkreislauf und Speicherfühler wird zu der jeweiligen Temperaturschicht im Energiespeicher geschalten. Bei Sonneneinstrahlung beginnt der Solar-Sekundärkreislauf immer den Energiespeicher unten zu laden. Steigt die Temperatur im Solarvorlauf-Sekundär über die Temperatur an der jeweiligen Schichtebene, schaltet nach einer Wartezeit von 5 min das untere Schichtladeventil auf die nächsthöhere Ebene. Wird die Temperatur wieder unterschritten, wird in die nächst untere Ebene geschalten.

Klug durchdacht

Eine weitere Besonderheit ist die Schichtentladung der Heizung. Je nach Heizungswärmebedarf startet der Fußboden- und Wandheizungs-Heizkreis. Die errechnete Vorlauftemperatur „SOLL” wird permanent mit den Fühlern im Energiespeicher verglichen. Die Schichtentladeventile werden so geregelt, dass der Vorlauf an der Speicherschicht entnommen wird, die kleiner gleich dem Vorlauf „SOLL” Heizkreis entspricht. So wird der Speicher immer von unten zuerst abgekühlt und der Wirkungsgrad der Solarwärmeanlage erhöht. Heißere Temperaturen im oberen Bereich können längerfristig gesichert werden. Weil der Heizkreismischer nicht die hohen Temperaturen vom oberen Speicherbereich abmischt (zum Beispiel von 70° auf 32°) bleibt wesentlich höhere Energie der Wärme erhalten. Diese Lade- und Entladestrategie bringt durch ständiges Arbeiten der Solarwärmeanlage im Tieftemperaturbereich die höchsten kWh-Erträge.

6 x 1.000 Liter Speicher (Sonnenkraft) sorgen für die notwendige Speicherkapazität
Der Pelletskessel wird nur angefordert, wenn die Warmwassertemperatur nicht erreicht wird

Auf alles vorbereitet

Der Pelletkessel wird nur angefordert, wenn die Warmwassertemperatur „SOLL” nicht erreicht wird. Das Trinkwarmwasser wird mit einem Frischwassermodul im Durchlaufprinzip bereitet, das wiederum nur niedrigste Rücklauftemperaturen in den unteren Speicherbereichen erzeugt. Das Hausmanagementsystem sorgt für eine effiziente Strategie, ist frei programmierbar und beliebig erweiterbar mit I/O Ein-Ausgangsmodulen. Alle beschriebenen Funktionen werden im Hausmanagement geregelt, die kWh Einträge für Solarwärme, Pelletkessel und Wärmeverbraucher angezeigt und gespeichert. Auf Wunsch kann das System auch mit Visualisierung auf PC oder Tablet erweitert werden.

Komponenten der Sonnenhausanalge

Solarwärme: 36,1 m² Aufdach-Kollektoren Sonnenkraft SKR 500L, 2-reihig auf Schrägdach, 1 x 8 Stück seriell und 1 x 6 Stück seriell, serielle Reihen werden parallel angeströmt . Aufstellwinkel 60° . Außenliegender Solar-Wärmetauscher PWT, lange Bauform . 4 Stk . Schichtladeventile EMV für Schichtladung des Energiespeichers auf 5 Ebenen.

Energiespeicher:  Inhalt 6 .000 l seriell mit 6 x 1 .000 l . Speicher, Stahl geschweißt, Betriebsdruck max . 3 bar, alle Anschlüsse thermosifoniert . Isolierung Energiespeicher 100mm .

Im Kurzüberblick

EFH Auböck
4921 Hohenzell

  • Innovativer Zubau und Aufstockung auf Bestandsobjekt
  •  Mehrgenerationshaus – 2 Wohneinheiten
  •  Wohnfläche Zubau 200 m2, Altbau 180 m2
  • 1 . Wohneinheit Sonnenhaus – 2 . Wohneinheit Trittbrettfahrer Solarwärme
  • Kollektorfläche 36,1 m2 Sonnenkraft SKR 500L, 2-reihig, Aufstellwinkel 60 Grad
  • Speichervolumen 6 x 1 .000 l Sonnenkraft (seriell)
  • Pelletskessel: ÖkoFEN Pellematic PES 25 kW
  • Hausmanagementsystem: Hanazeder HLC 10, Steuerung frei programmierbar für Solarwärme,  Energiespeicherbewirtschaftung, Pelletkessel
  • Fußboden- und Wandheizung
  • frei programmierbare Heizungs- und Solarsteuerung
  • Energieoptimierte Solarladung und Heizungsentnahme
  • keine Stagnation durch Nachtkühlung
  • kontrollierte Wohnraumlüftung Wernig / Sole WT
  • Frischwassertechnik Sonnenkraft / Haupt- und Subsystem
Filter

Praxisbeispiele entdecken

Heizen mit der Kraft der Sonne

Heizen mit der Kraft der Sonne

Unser Haus hat die perfekte Ausrichtung für eine Solaranlage. In der Übergangszeit können wir ...

Mehr dazu
Wir vertrauen Steiner CP

Wir vertrauen Steiner CP

Steiner CP erhielt den Auftrag für die gesamte Installationstechnik, vor allem aber auch für ...

Mehr dazu
Eine gelungene Sanierung

Eine gelungene Sanierung

Die adaptierte Heiz-Anlage mit dem zusätzlichen Pufferspeicher bringt eine tolle Einsparung ...

Mehr dazu
Technisches Meisterstück

Technisches Meisterstück

Die Fläche des bestehende Einfamilienhaus haben wir verdreifacht, die Heizkosten mehr als ...

Mehr dazu
Solar statt Gas

Solar statt Gas

Die Anlage passt sich optisch hervorragend an den modernen Zubau an und liefert soviel ...

Mehr dazu
Ein Haus voller Sonnenenergie

Ein Haus voller Sonnenenergie

Gemeinsam mit den Firmen Kreuzberger & Hauser Energietechnik und Betonwerk Rieder konnten wir ...

Mehr dazu
Ganz der Sonne vertraut

Ganz der Sonne vertraut

Unser neues Haus ist nach dem Konzept des Solarpioniers Xaver Peter gebaut und kommt nahezu ...

Mehr dazu
100 % mit Sonne heizen

100 % mit Sonne heizen

Für unser Passivhaus kam nur eine Lösung in Frage. Wir wollten zu 100 % die Kraft der Sonne ...

Mehr dazu
Heute und in Zukunft Sonne

Heute und in Zukunft Sonne

Ich habe meinen Traum verwirklicht: Ein Haus, das nur mit Sonnenenergie beheizt wird. Auch ...

Mehr dazu
Verlässlichkeit ist uns wichtig

Verlässlichkeit ist uns wichtig

Ein zu bauen ist ein erfüllendes Erlebnis. Damit es soweit kommt, braucht man aber die ...

Mehr dazu
100 % Solarheizung

100 % Solarheizung

Die Firma Solaris habe ich aufgrund der expliziten Ausrichtung des Unternehmens auf ...

Mehr dazu
Know-How ist uns wichtig

Know-How ist uns wichtig

Ein Sonnenhaus zu bauen ist ein erfüllendes Erlebnis. Damit es soweit kommt, braucht man aber ...

Mehr dazu
Praxisbeispiele suchen
Heizung online planen