Suchen
Suchen HSH-Installatör Holz die Sonne ins Haus Menü anzeigen

heißes Wasser auf Bestellung

Hygienische Warmwasser-Bereitung

Mehr als die Hälfte des täglichen Warmwasserverbrauches dient dem direkten Konsum oder der Körperpflege. Der Anspruch an Hygiene hat daher bei jeder Planung und Ausführung im Vordergrund zu stehen.

Bei gängigen Warmwasserspeichern und/oder Solaranlagen, die ausschließlich auf das Erwärmen von Warmwasser ausgerichtet sind, wird das Wasser im Speicher durch den stetigen Verbrauch automatisch frisch gehalten. Bei größeren Solaranlagen oder Heizungen mit entsprechendem Speichervolumen gibt es spezielle Lösungen, um die Trinkwasserqualität garantieren zu können. Wir alle wissen, dass abgestandenes Wasser nicht sonderlich gut schmeckt. Zudem kann es bei längerer Verweildauer in Speicher und Leitungen zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Seit Jänner 2007 gilt die ÖNORM B 5019, die grundsätzliche Parameter für die Planung, Ausführung und den Betrieb von Trinkwasser-Erwärmungsanlagen regelt. Vor allem bei einer stark verzweigten Warmwasserversorgung ist Vorsicht geboten, dafür hat die Norm auch ihre Gültigkeit. Nicht aber in Ein- und Zweifamilienhäusern, hier besteht durch das ständige Umwälzen des Wassers kaum die Gefahr, dass sich schädliche Keime bilden (Stichwort Legionellen). Aber Vorsicht ist ja bekanntlich die Mutter der Porzellankiste.

Frisches Heißwasser „just in time“

Die beste Lösung ist, das Problem erst gar nicht entstehen zu lassen. Für den Bereich der (solaren) Warmwasserversorgung bedeutet das, kein warmes Trinkwasser auf Vorrat zu halten. Möglich machen dies Wärmetauscher, die extrem schnell reagieren. Die gesamte Wärme wird dabei in einem Speicher (oder mehreren) gesammelt. Die Energie für die Raumwärme kann direkt entnommen und die Energie für das Warmwasser über einen Wärmetauscher erzeugt werden. Dies garantiert die Güte des Trinkwassers. Es kommt praktisch „frisch erwärmt“ aus der Wasserleitung.

Dank Sonnenkraft wird der Heizkreislauf mit Warmwasser versorgt. Das separate Frischwassermodul erhitzt das Kaltwasser „just in time“ und deckt so schnell und hygienisch den Bedarf an Heißwasser. Bildquelle/Schema: SONNENKRAFT

In der Anwendung sind keine Grenzen gesetzt

Für den familiären Gebrauch reicht eine Zapfleistung bis zu 35 Liter je Minute aus, um den Bedarf an Heißwasser sicher abzudecken. Für den Objektbereich oder für Tourismusbetriebe kann Frischwassertechnik mit einer Leistung von mehreren 100 Litern je Minute eingebaut werden.

Filter

Praxisbeispiele entdecken

So ökologisch wie möglich

So ökologisch wie möglich

Eine energieeffiziente und umwelt- freundliche Heizung musste sein. Die Empfehlung für die ...

Mehr dazu
Mit gutem Beispiel voran

Mit gutem Beispiel voran

Warmes Wasser und Strom von der Sonne. Die Wärme aus der Luft. So haben wir sehr geringe ...

Mehr dazu
Umwelt im Vordergrund

Umwelt im Vordergrund

Wir hatten den Wunsch nach einem Passivhaus, da uns die Natur wichtig ist und wir ...

Mehr dazu
Biohaus mit 100 % Bioenergie

Biohaus mit 100 % Bioenergie

Was mir an Raimund Eder und Energietechnik gefällt, ist der Sinn für beste Qualität und ...

Mehr dazu
Solar sinnvoll kombiniert

Solar sinnvoll kombiniert

Die Solaranlage und die Wohnraumlüftung von Reichel Haustechnik bringen uns in Kombination ...

Mehr dazu
Sonne ganzjährig genutzt

Sonne ganzjährig genutzt

Wir waren auf der Suche nach einem Energiespar-Fachmann, und zwar nach einem, zu dem wir ...

Mehr dazu
Strahlende Kinder

Strahlende Kinder

Da es den Sommer über keine Energie von der Fernwärme gibt, aber die Kinderkrippe das ganze ...

Mehr dazu
Speziallösung gefunden!

Speziallösung gefunden!

Unsere bauliche Situation erforderte eine große Portion Fantasie. Schirnhofer Installationen ...

Mehr dazu
Warum nicht schon früher!

Warum nicht schon früher!

Die 17 Fremdenzimmer sind vom Warmwasserverbrauch nicht zu unterschätzen. Jetzt werden sie ...

Mehr dazu
Solarenergie für Autoliebhaber

Solarenergie für Autoliebhaber

Leute waschen ihre Autos am liebsten, wenn die Sonne scheint. So ist es für uns logisch, ...

Mehr dazu
Solar statt Puffertausch

Solar statt Puffertausch

Eigentlich wollte ich nur den Pufferspeicher ersetzen. Schirnhofer überzeugte mich aber von ...

Mehr dazu
Warme Weihnachten

Warme Weihnachten

Alles läuft nach Plan. Die letzten Arbeiten sind im Gange. Mit der Solaranlage auf dem Dach ...

Mehr dazu
Praxisbeispiele suchen
Heizung online planen