Suchen
Suchen HSH-Installatör Holz die Sonne ins Haus Menü anzeigen

HSH-Best-Practice • Kreuzberger & Hauser Energietechnik GmbH

Familie Meinhart/Rieder: Ein Haus voller sonniger Ideen

Im Zweifamilienhaus von Familie Meinhart/Rieder vereint sich moderne Architektur mit der Kraft der Sonne. Am Dach, in der Fassade und im Zaun verbergen sich wahre Energiebündel.

Ein Haus voller Sonnenenergie 

Familie Meinhart/Rieder setzt bei ihrem Neubau auf innovative Wärmegewinnung, eingebunden in modernste Architektur. Gemeinsam mit HSH-Installateur Kreuzberger & Hauser Energietechnik und der Firma Betonwerk Rieder wurde ein Wärmeversorgungssystem aus Erneuerbarer Energie geschaffen, das durch vier Wärmequellen gespeist wird.

Komponenten

Circa 20 % der Wärmeversorgung gewinnt man aus dem 15 m langen Betonzaun, der den Garten einfasst. Die Betonelemente des Betonzaunes sind zwei Meter hoch, wovon ein Meter tief im Erdreich versetzt ist und ein Meter freistehend als Zaun dient. Weitere 40 % der Wärmeenergie gewinnt man aus der 60 m² großen Energiefassade auf der Südseite des Hauses.

Der Energiezaun und die Energiefassade wurden aus Betonelementen der Firma Rieder errichtet. Mithilfe von in den Betonelementen integrierten Wasserleitungen und einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe mit 16 kW wird den Betonelementen Wärmeenergie entzogen. Damit sind rund 60 % der Wärmeversorgung für das Zweifamilienhaus gesichert.

Rund 30 % der gesamten Wärmeenergie werden mittels der 14 m² großen Solaranlage auf dem Dach abgedeckt (Vakuumröhren). 40 % werden aus der 14 m² großen Solaranlage und der Abwärmenutzung aus dem Abwasserkanal gewonnen. Das Zweifamilienhaus hat eine beheizte Fläche von 450 m². Die Wärmeverteilung erfolgt im ganzen Haus über eine Fußbodenheizung.

10 % des Wärmebedarfs werden durch die Nutzung der Abwärme aus dem Abwasserkanal gewonnen. Dazu wurden vier Polyethylen-Schläuche auf den Abwasserkanal auf ca. 65 Meter Kanallänge verlegt. Zur Speicherung der Wärme wurde neben einem 1.000 l Pufferspeicher und einem 500 l Warmwasserboiler zusätzlich ein 25 m³ großer Eisspeicher installiert. Die Wärmpumpe wird vornämlich direkt aus den Wärmequellen gespeist oder aus dem Eisspeicher versorgt. Besonders faszinierend ist, dass man das Haus bei Außentemperaturen von +2 bis +5 Grad auf eine Raumtemperatur von ca. 22 Grad heizen kann, ohne dem Eisspeicher Energie entnehmen zu müssen. Durch häufigen Phasenwechsel des Eisspeichers wird die Latentwärme des Wassers freigesetzt, was die Wärmepumpe noch effizienter macht, sodass eine Arbeitszahl von 1:5 erreicht.

Für die Familie Meinhart/Rieder wurde mit diesem Projekt der Traum vom eigenen Sonnenhaus verwirklicht.

Im Kurzüberblick

Familie Meinhart / Rieder
5500 Bischofshofen

Zweifamilienhaus mit einer beheizten Fläche von 450 m²

  • Solarsystem Aufdach (Vakuumröhren): 14 m²
  • Energiezaun aus Betonelementen: 15 m
  • Energiefassade aus Betonelementen: 60 m²
  • Abwärmenutzung aus dem Abwasserkanal
  • Wärmepumpe Bauer CTC EcoPart 400 16 kW
  • Eisspeicher: 25 m³
  • Warmwasserspeicher: 500 l
  • Pufferspeicher: 1 .000 l
  • Hygienische Warmwasserbereitung
  • Fußbodenheizung
Filter

Praxisbeispiele entdecken

100 % Solarheizung

100 % Solarheizung

Die Firma Solaris habe ich aufgrund der expliziten Ausrichtung des Unternehmens auf ...

Mehr dazu
Ganz der Sonne vertraut

Ganz der Sonne vertraut

Unser neues Haus ist nach dem Konzept des Solarpioniers Xaver Peter gebaut und kommt nahezu ...

Mehr dazu
Eine gelungene Sanierung

Eine gelungene Sanierung

Die adaptierte Heiz-Anlage mit dem zusätzlichen Pufferspeicher bringt eine tolle Einsparung ...

Mehr dazu
100 % mit Sonne heizen

100 % mit Sonne heizen

Für unser Passivhaus kam nur eine Lösung in Frage. Wir wollten zu 100 % die Kraft der Sonne ...

Mehr dazu
Heute und in Zukunft Sonne

Heute und in Zukunft Sonne

Ich habe meinen Traum verwirklicht: Ein Haus, das nur mit Sonnenenergie beheizt wird. Auch ...

Mehr dazu
Umwelt im Vordergrund

Umwelt im Vordergrund

Wir hatten den Wunsch nach einem Passivhaus, da uns die Natur wichtig ist und wir ...

Mehr dazu
Sonne tanken

Sonne tanken

Wir haben nach einer Lösung gesucht, unseren Pool umweltfreundlich und kostengünstig zu ...

Mehr dazu
Ökologisch und regional

Ökologisch und regional

Regionalität und Energieeffizienz sind uns besonders wichtig - beides konnten wir perfekt ...

Mehr dazu
Perfekte Kombination

Perfekte Kombination

Wir haben bei Norbert 2015 die PV gemacht. Jetzt wollten wir weg von Öl und haben uns für ...

Mehr dazu
Ein verlässlicher Partner

Ein verlässlicher Partner

Ökologische Werte haben in unserem Vier-Sterne-Superior Hotel einen großen Stellenwert", sagt ...

Mehr dazu
Der Umwelt zuliebe

Der Umwelt zuliebe

Als wir unser Haus gebaut haben, war noch keine Rede von modernen Holzheizungen. Deshalb ...

Mehr dazu
Auf Sonne und Holz gesetzt

Auf Sonne und Holz gesetzt

2.500,- Euro für Heizung und Warmwasser klingt nach viel – ist es aber nicht, denn wir ...

Mehr dazu
Praxisbeispiele suchen
Heizung online planen