Suchen
Suchen HSH-Installatör Holz die Sonne ins Haus Menü anzeigen

Niedrigste Brennstoffpreise mit Stückholzheizungen

Stückholzheizung – alle Vorteile auf einen Blick

Heizt man mit Stückholz, dann knistert es nicht nur im Ofen, sondern auch in der Brieftasche. Denn Stückholz ist nach wie vor das günstigste Heizmaterial, moderne Anlagen machen die Verbrennung noch effizienter und praktisch rückstandsfrei.

Ältester Brennstoff – Neueste Technik

Heizen mit Stückholz ist die traditionellste Art der Wärmegewinnung aus Biomasse. Gegenüber dem „guten alten Holzkessel“ bieten moderne Geräte allerdings ein Bündel von Vorteilen. Vor allem deutlich mehr Komfort, weil das ständige Nachlegen durch den geregelten Abbrand entfällt. Dadurch ergeben sich auch eine wesentlich bessere Brennstoffausnutzung und geringste Emissionen. Grundlage ist die sogenannte Holzvergasungstechnik.

Wie funktioniert das?

Das Geheimnis der Holzvergasung besteht in der Trennung des Prozesses. Im ersten Schritt wird das Holz getrocknet, darauf werden die Holzscheite durchgeglüht und dann das dabei entstehende Holzgas rückstandslos verbrannt. Diese Prozesse erfordern unterschiedliche Temperaturen und Sauerstoffgehalte und werden durch die Kesselregelung individuell optimiert.

Einfach einschalten, nachlegen, zünden und fertig! Die Leistung wird automatisch an die gewünschten Erfordernisse angepasst. Bei Restglut aus der letzten Feuerphase entzündet sich das nachgelegte Holz zudem selbständig nach Schließen der Kesseltüre.

Scheitholz heizt am günstigsten

Scheitholz schneidet in Kalkulationen am besten ab. Die regionale Verfügbarkeit, geringer Transportaufwand und in vielen Fällen das „selber Holz machen“ sind dafür verantwortlich. Das macht das Heizen mit Scheitholz auch zur verbreitetsten Biomassenutzung. Mit einem Anteil von etwa 38 % an der Bioenergie ist Scheitholz in Österreich weiterhin der wichtigste biogene Energieträger. Allerdings muss die Bereitschaft zur „Handarbeit“ bei Einlagerung und Betrieb vorhanden sein.

Holz heizen – Umwelt schonen

Beim Verbrennungsprozess des natürlichen Brennstoffs kann nur jene Menge an CO₂ entweichen, die ein Baum während seiner Wachstumsphase mittels Photosynthese aufgenommen hat. Der verstärkte Einsatz dieses nachwachsenden Heizmaterials ist damit eine der wichtigsten und wirksamsten Maßnahmen zum Klimaschutz.

Auf gute Holzqualität achten! Der Wassergehalt von frisch geschlägertem Holz beträgt etwa 50 %, nach ein bis zwei Jahren erreicht er je nach Holzart den für die Verbrennung idealen Wert von 15 bis 20 %

Systemkomponente Pufferspeicher

Die richtige Wahl des Pufferspeichers spielt bei der Scheitholzheizung eine wesentliche Rolle. Jede Heizung muss für die kälteste Winterzeit ausgelegt sein, zum überwiegenden Teil wird in der Heizsaison aber nur ein Teil der produzierten Wärme benötigt. Die überschüssige Energie wird im Pufferspeicher zwischengelagert, ermöglicht stundenlanges Heizen ohne nachzulegen, die gespeicherte Wärme kann auch am folgenden Morgen genutzt werden. In der Übergangszeit stellt der Pufferspeicher heißes Wasser für mehrere Tage bereit.

Here comes the sun

Eine Holzvergaserheizung „schreit“ förmlich nach einer Kombination mit Solartechnik. Dadurch kann der Pufferspeicher doppelt genutzt werden und das Einheizen im Sommerhalbjahr bis auf wenige Schlechtwetterperioden ganz entfallen.

Effiziente Speicher

Alle Vorteile auf einen Blick 

  • Rohstoff aus der Region
  • Niedrige Brennstoffkosten
  • Problemloses Anheizen ohne Rauchentwicklung
  • Für alle Holzarten geeignet
  • Komfortabel durch lange Nachlegeintervalle
  • Beste Brenstoffausnutzung und Abgaswerte
  • Einfache Bedienung
  • Hohe Effizienz (Wirkungsgrad deutlich über 90%)
  • Großzügige Füllräume
  • Einfache Reinigung und Entaschung
  • Stabile Verbrennung
  • Geringer Ascheanfall
  • Geringe Abstrahlverluste durch Kesseldämmung
  • CO₂ pro Jahr-neutral und damit klimaschonend
Filter

Praxisbeispiele entdecken

Wir denken ökologisch

Wir denken ökologisch

In unserer Tischlerei fielen so viele Holzabfälle an, dass es einfach keinen Sinn mehr ...

Mehr dazu
Heizen mit Rebschnitt

Heizen mit Rebschnitt

Ein Weinbaubetrieb wie der unsrige produziert jede Menge Rebschnitt. Bei uns sind es rund 100 ...

Mehr dazu
Lieblingsplatz Heizraum

Lieblingsplatz Heizraum

Die Zeit war reif, dem alten Holz/Kohle- + Öl-Kessel den Laufpass zu geben. Mit unserer neuen ...

Mehr dazu
Top Empfehlung

Top Empfehlung

Eine über 20 Jahre alter Kessel und ein defekter Speicher waren gute Argumente für eine neue ...

Mehr dazu
Richtig entschieden

Richtig entschieden

Wir wollten in unserem Neubau unabhängig sein von fossilen Energien und haben aufs richtige ...

Mehr dazu
Unser Holz hält uns warm

Unser Holz hält uns warm

Heimische Energiequellen zu nutzen ist uns ein wichtiges Anliegen. Dank der neuen Technik ...

Mehr dazu
Die Holzheizung hält mich fit

Die Holzheizung hält mich fit

Die Stückholzheizung bietet viele Vorteile: regionaler Brennstoff, umweltverträglich, ...

Mehr dazu
Super Komfort

Super Komfort

Da wir eigenes Holz haben, war für mich klar, bei einer Holzheizung zu bleiben. Trotzdem ...

Mehr dazu
Holz: Mit gutem Gewissen nachhaltig heizen

Holz: Mit gutem Gewissen nachhaltig heizen

Wir nutzen unser eigenes Holz. Das ist die umweltfreundlichste Variante, denn Holz ist ein ...

Mehr dazu
Geringste Betriebskosten!

Geringste Betriebskosten!

Es ist ein gutes Gefühl unabhängig von der Primärenergie zu sein. Wir nutzen 100 % ...

Mehr dazu
Wir sind überglücklich

Wir sind überglücklich

Das Highlight ist die stärkere Solaranlage die sehr gut mit dem Pufferspeicher kommuniziert. ...

Mehr dazu
100% erneuerbare Energie!

100% erneuerbare Energie!

Das Hauptsystem ist unsere 30 m² Solaranlage. Wegen unserem kleinen Wald war eine Heizlösung ...

Mehr dazu
Praxisbeispiele suchen
Heizung online planen