Suchen
Suchen HSH-Installatör Holz die Sonne ins Haus Menü anzeigen

Hackgut

Brennstoff und Lagerung

Durch das Zerkleinern ist Holz zu einem Brennstoff geworden, der einen vollautomatischen Komfort möglich macht. Damit in der Praxis auch alles „rund läuft“, wird Hackgut nach ÖNORM 7133 eingeteilt. Die Größeneinteilung unterscheidet G30, G50, G100 (fein, mittel, grob), wobei in üblichen Anlagen kleinerer Bauart „Hackgut fein“ verwendet wird. Dies garantiert einen störungsfreien Transport und ein kleineres Lagervolumen.

Lagerung und Befüllung

Eine weitere Klassifizierung erfasst die Feuchtigkeit, wobei W30 (25 % – 35 % Wassergehalt) unbedingt anzustreben ist. Erntefrisches Hackgut (W50) verbrennt weder ordentlich, noch ist es lagerfähig. Für die Lagerung des Hackguts muss ausreichend Platz vorhanden sein. Neben Kellerräumlichkeiten bietet sich auch die Nutzung von Nebengebäuden an. Oft kommen dafür leerstehende landwirtschaftliche Gebäude in Frage, bei einem Neubau können einfache und kostengünstige Systeme zum Einsatz kommen. Für eine zweckdienliche Befüllung ist auf eine günstige Zufahrtsmöglichkeit zu achten. Fördersysteme gewährleisten eine automatische Befüllung bei schwerer zugänglichen Lagerräumen. Die Entnahme erfolgt mittels Bodenrührwerke und Förderschnecken.

Mobile Hackgeräte verarbeiten in wenigen Stunden den Brennholz-Jahresbedarf.
Das Bodenrührwerk lockert das im Lager angehäufte Hackgut und führt es der Entnahmeschnecke zu.
Über eine Förderschnecke wird der Brennstoff zum Kessel befördert.
Über technische Sicherheitseinrichtungen kann die Brandgefahr aus dem Lager ferngehalten werden (Brandschutzklappen, Zellradschleusen, Sprinklereinrichtungen, Temperaturfühler auf Förderschnecken).
Falls die Glut aus dem letzten Heizungsvorgang erloschen ist, erfolgt eine automatische Entzündung mithilfe eines Heißluftgebläses.
Ein automatisches Füllsystem ermöglicht selbst die Nutzung schwer zugänglicher Räume mit bis zu 8 Meter Höhe.
Auch zwei Anlagen im Tandembetrieb für höhere Leistungen sind möglich.
Die Hackgutheizung ist über eine einfache Bedienung steuerbar. Die Fernbedienung über ein Mobiltelefon ist ebenfalls möglich.
Filter

Praxisbeispiele entdecken

Gebot der Stunde

Gebot der Stunde

Wir müssen sofort auf Erneuerbare Energie umsteigen, Natur und Klima sind in arger ...

Mehr dazu
Die Sonne liefert Energie

Die Sonne liefert Energie

Ich möchte vom Energiekonsumenten zum Energieproduzenten werden. Als Geschäftsführer der ...

Mehr dazu
Sehr erleichtert!

Sehr erleichtert!

Mit der neuen Hackgutanlage versorgen das eigene Haus und den Neubau des Sohnes. Die Arbeit ...

Mehr dazu
Biomasse erobert Burg

Biomasse erobert Burg

Wenn wir schon ordentlich in die Revitalisierung der Burg investieren, dann auch in eine ...

Mehr dazu
Perfekte Installation

Perfekte Installation

Das Hoferbichlgut war 20 Jahre lang nicht bewohnt und steht unter Denkmal-schutz. Die Firma ...

Mehr dazu
Exzellenter Wein - Top Heizung

Exzellenter Wein - Top Heizung

Wir leben von der Natur an einem der schönsten Genussplätze in der Steiermark. Unseren großen ...

Mehr dazu
Durchdachte Nachhaltigkeit

Durchdachte Nachhaltigkeit

Als Stift mit 7.660 m² Nutzungsfläche spielt Energiesparen und Umwelt eine wichtige Rolle. ...

Mehr dazu
Zuverlässigkeit ist das A und O

Zuverlässigkeit ist das A und O

Wir haben uns für eine Hargassner-Hackgutanlage entschieden, weil diese absolut zuverlässig ...

Mehr dazu
Holz und Sonne wärmt

Holz und Sonne wärmt

Hoch oben in Niederthai steht unser Gasthof Leiter´s Homatl. Bereits seit 2015 hält eine ...

Mehr dazu
Heizen ohne Aufwand

Heizen ohne Aufwand

Ich habe den landwirtschaftlichen Betrieb neu übernommen und als erstes gleich die Heizanlage ...

Mehr dazu
Energie für die Käserei

Energie für die Käserei

Wir erzeugen am unsere Milchprodukte nachhaltig und ökologisch. Deshalb ist es nur logisch, ...

Mehr dazu
Super glücklich

Super glücklich

Früher haben wir alle paar Stunden nachheizen und dafür oft extra herfahren müssen. Das war ...

Mehr dazu
Praxisbeispiele suchen
Heizung online planen